5. CSU Frei­tags­run­de: Kirchenführung

Dachstuhl Kirche Eibelstadt

… mit Dr. Franz Schick­lber­ger — Vie­len Dank für die Füh­rung durch die Geschich­te unse­rer Kirche!

Herr Dr. Franz Schick­lber­ger führ­te die Besu­cher um und in der Kir­che an den wich­tigs­ten geschicht­li­chen Sta­tio­nen ent­lang und erzähl­te wie Eibel­stadt erst zu sei­ner Kir­che kam. Die Ein­gän­ge in die Kir­che, sowie die Gestal­tung und die Art der Altä­re änder­ten sich im Lau­fe der Zeit. Ein Altar wur­de sogar in Tei­len von einem Lehr­ling von Til­man Rie­men­schnei­der errich­tet. Drei Gemäl­de aus dem Altar­raum wur­den erst bei Umbau­ar­bei­ten im Jah­re 1964 gefun­den und wur­den auf­wen­dig restau­riert, die­se Restau­rie­rung muss­te jedoch vor eini­gen Jah­ren wie­der­holt wer­den, da die Far­be der Gemäl­de wie­der abblät­ter­ten. Ins­ge­samt beton­te Kir­chen­pfle­ger Peter Wolf jedoch, dass es eini­ges zu tun gäbe an unse­rer Kir­che St. Niko­laus.
Dies soll in den nächs­ten Jah­ren zusam­men mit der Diö­ze­se Würz­burg ange­fan­gen werden.